Konzerte

2017

05. Aug. 2017, St. Franziskus, Salzburg, 21.00 Uhr

„Orgelmusik im Opernstil“

Gioachino Rossini (1792 – 1868): Gran Sinfonia del Tancredi, anonyme Orgelbearbeitung aus dem 19. Jahrhundert

Padre Davide da Bergamo (1791 – 1863): Sinfonia B-dur (100)

Guiseppe Verdi (1813 – 1901): 3 Versetti per il Gloria da „Traviata”, Orgelbearbeitung Carlo Fumagalli (1822-1907)

• Allegro brillante • Andantino • Allegretto

Antonio Diana (ca. 1820 – ???): Rondo-Polonese F-Dur

Vincenzo Petrali (1832 – 1889): 3 Versetti per il Gloria

• Allegro brillante
• Andante mosso
• Allegretto grazioso

Sergei S. Prokofjew (1891-1953): Drei Sätze a. d. Ballett „Romeo und Julia“, op. 75, Orgelbearbeitung O. Depenheuer

• Nr. I/2 Die Straße erwacht –
• Nr. I/13 Tanz der Ritter –
• Nr. III/8 Tanz der Brautjungfern

L. J. Alfred Lefébure-Wely (1817 – 1869)

• Boléro de Concert, op. 166
• Verset F-Dur
• Sortie (Postludium) Es-dur
 **************************

25. Juni, St. Elisabeth, 18.00 Uhr – Tänze des Lebens II

Ottorino Respighi (1879-1936): Antiche danze ed arie per liuto (Alte Weisen und Tänze für Laute), [Orgelbearbeitung O.D.]

• Bernardo Gianonceli: Bergamasca (1650) – Allegro • Fabrizio Caroso: Laura soave, Balletto con gagliarda, saltarello e canario (1581)Andantino – Allegro marcato – Andantino

Sergei S. Prokofjew (1891-1953): A.d. Ballett „Romeo und Julia“, op. 7. – I/2 Die Straße erwacht – I/13 Tanz der Ritter – III/8 Tanz der Brautjungfern [Orgelbearbeitung O.D.]

Jean Sibelius (1865-1957): Valse triste (a.d. Musik zu Arvid Järnefelts Drama „Kuolema“), op. 44 (1903) [für Orgel bearbeitet von William Humiston]

Charles Gounod (1818-1893): Marche funèbre d’une Marionette. [Orgelbearbeitung O.D.].

Giacomo Puccini (1858 – 1924): „La Tragenda“(Geistertanz), a.d. Oper „le Vili“ [1884], [Orgelbearbeitung O.D.]

Camille Saint-Saens (1837-1921): „Danse Bacchanale“, a.d. Oper „Samson und Dalila“ [1868/77) [Orgelbearbeitung O.D.].

Robert Fuchs (1847-1927): „Allegretto grazioso“ E-dur a.d. Streicherserenade Nr. 3, op. 31 [Orgelbearbeitung O.D.].

Camille Saint-Saens (1837-1921): Dance macabre. Symphonische Dichtung op. 40 (1872)  [für Orgel bearbeitet von Edwin H. Lemare]

***********************

24. Mai 2017, 13.00 Uhr, Namen-Jesu-Kirche, Bonngasse, Bonn
Orgelmusik zum Mittag – „Die Orgel zu Besuch im Zoo“

I. Große Tiere

Löwen: Prélude und Königsmarsch der Löwen – Antilopen – Elephanten – Kängurus [alle a.d. Karneval der Tiere von Camille Saint-Saens]

II. Kleine Tiere

Schildkröten [Aus dem Karneval der Tiere von Camille Saint-Saens (1837-1921)] – Katzen [from the American Suite of Jean Langlais (1907-1991)] – Pinguine (Penguins’ Playtime) [Nigel Ogden (* 1954)] – Eichhörnchen [Powell Weaver (1890-1951)]

III. Ganz kleine Tiere

Hornisse – Raupe – Biene – Zitronenfalter – Spitzmäuschen – Sandflöhe– Waldameisen – Kartoffelkäfer [alle a.d. „Insektarium“ von Andreas Willscher (*  1955)]

IV. Fliegende Tiere 

Kuckuck und Nachtigall [a.d. 13. Konzert für Orgel und Orchester v. G.F. Händel] –  Taube (Die Taube mit dem Ölzweig) – [a.d. Tryptichon von Andreas Willscher (*1955)]  – Lerche  [Peter Tschaikowsky (1840-1893 )] – Schwan [Aus dem Karneval der Tiere von Camille Saint-Saens (1837-1921)] – Hennen und Hühner [Preludio aus: „Die Vögel“ für Orchester von Ottorino Respighi, für Orgel berab. von O.D.]

*********************
27. Mai 2917, Lange Orgelnacht im Rahmen des 5. Bonner Orgelfestes, 21.00 Uhr Bonner Münster

Pierre Cocherau: 3 Sätze aus der „Suite de Dance“, Improvisationskonzert in Notre Dame de Paris am 29. Mai 1974 [für Orgel und kleine Trommel eingerichtet von David Briggs] • Tambourin • Menuet • Gigue.

*********************

01. Mai 2017 19.00 Uhr, St. Elisabeth, Bonn – Konzert für Orgel und Blechbläserensemble. – Otto Depenheuer, Orgel; Kölner Domkapelle, Ltg. Winfried Krane

Eugène Gigout (1844 – 1925): Grand Choeur Dialogué G-dur [1881] für 3 Trompetten, 3 Posaunen, Pauke und Orgel, für diese Besetzung bearb.von Josef Lammerz (1930-2014)

Franz Liszt (1811-1886): „Orpheus“. Symphonische Dichtung, bearb. für Orgel von Robert Schaab/Franz Liszt [nach 1860].

Louis Vierne (1870 – 1937): Marche triomphale f.3 Trompeten, 3 Posaunen, Pauken und Orgel, op. 46 (1921)

Franz Liszt (1811-1886): „Die Vogelpredigt des heiligen Franziskus von Asisi“. Legende [1865], für Orgel bearb. von Camille Saint-Saëns

Charles-Marie Widor (1840 – 1937): „Salvum fac populum tuum” [Poème symphonique für 3 Trompeten, 3 Posaunen, Pauken und Orgel], op. 84

Franz Liszt (1811 – 1886): „Die heilige Elisabeth“. Einleitung zur Legende [1862], bearb. für Orgel v. O. Depenheuer

Marcel Dupré (1886-1971): Poème heroique [„à Verdun“] für 3 Trompeten, 3 Posaunen, kleine Trommel und Orgel, op. 33 [1936]

****************************

19. Februar 2017, St. Elisabeth, Bonn, 18.00 Uhr – Orgel und Klarinette/Bruckner-Bearbeitungen – Maria Verdeguer, Klarinette; O. Depenheuer, Orgel

Anton Bruckner (1824-1896): Marsch d-moll für großes Orchester (WAB 96), 1861/63 [Orgelbearbeitung: O.D.]

Joseph Rheinberger (1839-1901): „Pastorale“ und „Elegie“ a.d. Sechs Stücken für Violine und Orgel, op. 150 (1887)

Anton Bruckner (1824-1896): 2 Orchestersätze, WAB 97 (1862) [Orgelbearbeitung: O.D.]  Moderato – (Andante

Vincent dʼIndy (1851-1931): Choral varié für Saxophon und Orchester op. 55 [für Klarinette und Orgel bearbeitet von O.D.]

Anton Bruckner (1824-1896): Stille Betrachtung an einem Herbstabend für Klavier (WAB 123), komponiert am 10. Oktober 1863, [Orgelbearbeitung: O.D.]

Jean Langlais (1907-1991): 3 Stücke für Klarinette und Orgel, op. 234 (1986) Cantabile – Staccato – Modéré – Allegro – Andante – Allegro vivace

Anton Bruckner (1824-1896): Ouvertüre g-moll für Orchester, WAB 98 (1863) [Orgelbearbeitung: O.D.]

Ernesto Cavallini (1807 – 1874): Tarantella für Klarinette und Orgel

*******************************************************************************************

2016

06.10.2016, 19.15 Uhr, Stift St. Florian, Österreich

Anton Bruckner (1824-1896):

  • Marsch d-moll für großes Orchester (WAB 96), [Orgelbearbeitung: O.D.]
  • Stille Betrachtung an einem Herbstabend fürKlavier (WAB 123), [Orgelbearbeitung: O.D

Hugo Wolf (1860 – 1903):

  • Scherzo e-moll (Zwischenspiel a.d. Oper „Der Corregidor“ [1896]), [Orgelbearbeitung O.D.]
  • Berceuse  [Orgelbearbeitung O.D.]

Pierre Cocherau: 3 Sätze aus der „Suite de Dance“, Improvisationskonzert in Notre Dame de Paris am 29. Mai 1974 [für Orgel eingerichtet von David Briggs]

  • Tambourin – Menuet – Gigue.

************************************************************************************************

05. 08. 2016, 19.00 Uhr Franziskanerkirche, Salzburg
„Tänze des Lebens II“ – Leidenschaften

FREUDE

Ottorino Respighi (1879-1936): Antiche danze ed arie per liuto (Alte Weisen und Tänze für Laute), [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]

• Bernardo Gianonceli, detto il Bernadello: Bergamasca (1650) – Allegro
• Fabrizio Caroso: Laura soave, Balletto con gagliarda, saltarello e canario (1581)
– Andantino – Allegro marcato – Andantino       [

HEILIGES UND WELTLICHES

Claude Debussy (1862-1918): Deux Dances pour orchestre (1904) [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]

  • Dance sacrée – Dance profane

TRAUER

Jean Sibelius (1865-1957): Valse triste (a.d. Musik zu Arvid Järnefelts Drama „Kuolema“), op. 44 (1903) [für Orgel bearbeitet von William H. Humiston]
IRONIE

Charles Gounod (1818-1893): Marche funèbre d’une Marionette [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].

BESCHWÖRUNG

Manuel de Falla (1876-1946): Danse rituelle de feu, aus dem Ballett „El Amor Brujo“
(„Der Liebeszauber“). Allegro man non troppo e pesante

RAUSCH

Camille Saint-Saens (1837-1921): „Danse Bacchanale“, a.d. Oper „Samson und Dalila“ (1868/77) [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].
SPASS AN DER FREUD

Robert Fuchs (1847-1927): „Allegretto grazioso“ E-dur a.d. Streicherserenade Nr. 3, op. 31 (oder: „Marsch der Heinzelmännchen“ [kein Originaltitel!])
HINGABE AN DIE MUSIK

Pierre Cocherau: 3 Sätze aus der „Suite de Dance“, Improvisationskonzert in Notre Dame de Paris am 29. Mai 1974 [rekonstruiert von David Briggs]

  • Tambourin – Menuet – Gigue.

*************************************************************************************************

10. 04. 2016, St. Elisabeth-Kirche, Bonn
„Tänze des Lebens“ I – Südeuropa. – Konzert für Orgel und Kastagnetten
Maria Verdeguer, Kastagnetten; Otto Depenheuer, Orgel
Programm

Manuel de Falla (1876-1946): Danse rituelle de feu, aus dem Ballett „El Amor Brujo“ („Der Liebeszauber“). [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]: Allegro man non troppo e pesante

Maurice Ravel (1875-1937):

  • Bolero [für Orgel und kleine Trommel bearbeitet von O. Depenheuer]
  • Habanera [Orgelbearbeitung O. D.]

Amadeo Vives (1871-1932): Fandango, a.d. Zaezuela (Operette) Doña Francisquita (1923)

Claude Debussy (1862-1918): Dance sacrée (1904) [Orgelbearbeitung O.D.]

Pierre Cochereau: Bolero für große Orgel und kleine Trommel über ein Thema von Charles Racquet, Improvisationskonzert vom 14. Mai 1973 in Notre Dame de Paris [für Orgel eingerichtet von Jean-Marc Cochereau]

Manuel de Falla (1876-1946): Romance. Gesang der Fischer, aus dem Ballett „El Amor Brujo“ („Der Liebeszauber“). [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].

Pierre Cocherau: 3 Sätze aus der „Suite de Dance“ für große Orgel und kleine Trommel.  Improvisationskonzert in Notre Dame de Paris am 29. Mai 1974 [rekonstruiert von David Briggs]

  • IV.Tambourin – V. Menuet – VI. Gigue

2015

31. 12. 2015, St. Agnes, Köln, 21.30 Uhr „Die Oper auf der Orgel“
Programm

Guiseppe Verdi (1813 – 1901): Großer Marsch a.d. Oper „Aida“  [für Orgel bearbeitet    von Harry Rowe Shelley]

Pietro Mascagni (1863-1945): Intermezzo sinfonico a.d. Oper „Cavellaria rusticana“,  [Orgelbearbeitung O.Depenheuer]

Sergei S. Prokofjew (1891-1953): Aus dem Ballett „Romeo und Julia“, op. 75
I. Nr. 2 Die Straße erwacht – I. Nr. 13 Tanz der Ritter – III. Nr. 8 Tanz der Brautjungfern[Orgelbearbeitung O. Depenheuer]

Richard Wagner (1813 – 1883): Marsch aus der Oper „Tannhäuser“  [Orgelbearbeitung W.J. Westbrook]

Giacomo Puccini (1858 – 1924): Vorspiel und „La Tragenda“ (Geistertanz), a.d. Oper „le Vili“ [1884], [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]

Engelbert Humperdinck (1854-1921): Engelszene aus „Hänsel und Gretel“,[Orgelbearbeitung Francis G. Walker]

Camille Saint-Saens (1837-1921): „Danse Bacchanale“, a.d. Oper „Samson und Dalila“ (1868/77) [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]

Joseph Offenbach (1819 – 1880): „Can Can“, a.d. Oper „Orpheus in der Unterwelt“ (1858) [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]

 *******************

 31. 07. 2015, 19.00 Uhr Franziskanerkirche, Salzburg

„Die Oper auf der Orgel“

Programm:

Guiseppe Verdi (1813 – 1901): Ballet (a.d. Oper „Macbeth“ [1847], 3. Akt, für Orgel bearb. v. O. Depenheuer)

Joseph Offenbach (1819 – 1880): „Bacarolle” aus der Oper „Hoffmanns Erzählungen“,
für Orgel bearb. v. Edwin H. Lemare (1865-1934)

Richard Wagner (1813 – 1883): Pilgerchor a.d. III.Akt der Oper Tannhäuser, für Orgel
bearb. von Sigfried Karg-Elert

Peter Tschaikowsky (1840 – 1893): Panorama und Apothéose (a.d. Ballet „Schwanensee“ [1877], bearb. für Orgel v. O. Depenheuer)

Hugo Wolf (1860 – 1903): Scherzo e-moll (Zwischenspiel a.d. Oper „Der Corregidor“ [1896]), für Orgel bearb. v. O. Depenheuer

Pietro Mascagni (1863-1945): Intermezzo sinfonico a.d. Oper „Cavellaria rusticana“,
für Orgel bearb. v. O. Depenheuer

Giacomo Puccini (1858 – 1924): Vorspiel und La Tragenda (Geistertanz), a.d. Oper „le Vili“ [1884], für Orgel bearb. v. O. Depenheuer

César Franck (1837-1890): Cortège des Fiancés [extrait de l’opera « Hulda »],
für Orgel bearb. v. Charles Tournemire (1870-1939)

Engelbert Humperdinck (1854-1921): Engelszene aus „Hänsel und Gretel“,
für Orgel bearb. v. Francis G. Walker

Camille Saint-Saens (1837-1921): „Danse Bacchanale“, a.d. Oper „Samson und Dalila“,
für Orgel bearb. v. O. Depenheuer

*****************

28. Juni 2015, 18.15 Uhr, Salemer Münster, Salem (Bodenseekreis)

„Orgelmusik im Opernstil“

Gioachino Rossini (1792 – 1868): Gran Sinfonia del Tancredi, anonyme Orgelbearbeitung aus dem 19. Jahrhundert

Padre Davide da Bergamo (1791 – 1863): Sinfonia B-dur

Guiseppe Verdi (1813 – 1901): 3 Versetti per il Gloria da „Traviata”,
Orgelbearbeitung Carlo Fumagalli (1822-1907)

  • Allegro brillante
  • Andantino
  • Allegretto

Antonio Diana (ca. 1820 – ???): Rondo-Polonese F-dur

Vincenzo Petrali (1832 – 1889): 3 Versetti per il Gloria

  • Allegro brillante
  • Andante mosso
  • Allegretto grazioso

 Giacomo Puccini (1858 – 1924): „La Bohème”, Zwei Szenen. Orgelbearbeitung Thomas Schmögner

  • Szene „Rodolfo und Mimi”
  • Szene „Mimi’s Tod”

J. Alfred Lefébure-Wely (1817 – 1869)

  • Boléro de Concert, op. 166
  • Verset F-dur
  • Sortie (Postludium) Es-dur

  ***********

27. Mai 2015, 13.00 Uhr, Namen-Jesu-Kirche, Bonngasse, Bonn, 13.00 Uhr. –
Orgelmusik zum Mittag „Beethoven auf der Orgel“ (Eintritt frei)

Programm:

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827):  Trio g-moll (aus den: Studien im Generalbasse, Contrapuncte und in der Compositions-Lehre), 1838 erstmals herausgegeben von Charles Tournemire (1870-1939).

Marcel Dupré (1886-1971): Paraphrase sur une Mélodie de Beethoven (=„Die Himmel rühmen“, a.d. Sechs Lie-dern von Gellert, op. 48 Nr. 4).

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827):  Allegretto a-moll a.d. 7. Symphonie, op. 92, für Orgel bearbeitet von E-douard Batiste [1820-1876] als op. 33.

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827):  Hallelujah. Orgelbearbeitung des Schlußsatzes des Oratoriums „Christus auf dem Ölberg“, op. 58, für Orgel bearbeitet von William Thomas Best (1826-1897).

*****************

03. Mai 2014, , St.Elisabeth, Bonn, 18.00 Uhr – Konzert für Orgel und Orchester

Ausführende: Kölner Domkapelle Ltg. Winfried.Krane; O. Depenheuer, Orgel
Kostenbeitrag: 10,-, ermäßigt 6,- €

Programm:

  • Louis Vierne: Pièce Symphonique pour Orgue et Orchestre (1926)
    Scherzo – Adagio (Larghetto) – Final (Allegro)
  • Gustav Mahler (1860-1911): „Blumine“, Symphonischer Satz  [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • Joseph Callaerts (1830-1901): Konzert für Orgel f-moll (1911)
    Maestoso/Allegro non troppo – Andante cantabile – Finale (Allegro)

********************

22. März 2015, 18.00 Uhr, St. Germanus, Wesseling (Orgelweihe) – Konzert für Chor und Orgel.

Ausführende: Mitglieder der Domkantorei Köln unter der Leitung von Winfried Krane.
Programm u.a.

  • Gabriel Fauré (1845-1924): Requiem, op. 48 für 2 Solostimmen, Chor und Orchester [Orgelbearbeitung: O. Depenheuer]

 

 2014

15. Dezember 2014, Antoniterkirche Köln (Schildergasse), 19.00 Uhr

  • Sigfrid Karg-Elert (1877-1933):, Choralimprovisation über „Wachet auf“ C-dur, op. 65 Nr. 3
  • Camille Saint-Saens (1837-1921): Prélude [dans le style de Séb.Bach], Eingangssatz a.d. Weihnachtsoratorium, op. 12 [für Orgel bearbeitet von O. Depenheuer]
  • Carl Sattler (1871-1938): Phantasie über „Menschen, die ihr war´t verloren“, op. 22 Nr. 2 (1924)
  • Alexandre Guilmant (1837-1911): Prière et Berceuse, op. 27
  • Charles-Marie Widor (1840 – 1937): Symphonie Gothique, op. 70 (1895)
    III. Satz – Fuge: Allegro
  • Carl Sattler (1871-1938):  Pastorale über „Josef, lieber Josef mein“/ „Stille Nacht“, op. 22 Nr. 1
  • Vincent dʼIndy (1851-1931): Choral varié für Saxophon und Orchester, op. 55 [für Orgel bearbeitet von O. Depenheuer]
  • Marcel Dupré (1886-1971): Variationen über „Adestes fideles“ (rekonstruierte Improvisation aus dem Jahre 1929).

15. November 2014, St.Elisabeth, Bonn, 18.00 UhrKonzert für Chor und Orgel. Es singt Mitglieder der Domkantorei Köln unter der Leitung von Winfried Krane.
Programm u.a.

  • Maurice Duruflé (1902-1986): Prélude es-moll a.d. Suite pour Orgue, op. 5
  • Jean Langlais (1907-1991): „Mors et resurrectio“ pour orgue, op. 5 Nr. 1 (Motto: „Ubi est mors victoria tua?“, dt. „Tod, wo ist dein Sieg?“)
  • Gabriel Fauré (1845-1924): Requiem, op. 48 für 2 Solostimmen, Chor und Orchester [Orgelbearbeitung: O. Depenheuer]

02. August 2014, Franziskaner-Kirche, Salzburg, 20.00 Uhr

17. Juli 2014, Münster Basilika, Bonn, 21.00 Uhr

26. Januar 2014 St.Agnes, Köln, 17.00 Uhr

  • Sigfrid Karg-Elert (1877-1933): „Lobet den Herrn mit Pauken und Zimbeln schön“. Ein Siegesgesang Israels,Nr. 5 a.d. (Komponisten ) Portraits, op. 101 [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].
  • Ludwig van Beethoven (1770-1827): Romanze G-dur, op. 40 [Orgelbearbeitung W. Th. Best]
  • Samille Saint-Saens (1837-1921): „Bacchanale“, a.d. Oper „Samson und Dalila“ [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].
  • Gustav Mahler (1860-1911) „Blumine“, Symphonischer Satz  [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • Claude Debussy (1862-1918): Symphonie h-moll [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • Charles Gounod (1818-1893): Marche funèbre d’une Marionette [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].
  • Pierre Cochereau (1924–1984): Scherzo symphonique D-dur. Improvisation vom 10. Febr. 1974 in Notre Dame de  Paris, [Notenübertragung von Jeremy Filsell]

2013

16. Dezember 2013, Antoniterkirche, Köln, Schildergasse, 19.00 Uhr
Programm

  • Alexandre Guilmant (1837-1911): (Advents-) Marsch F-dur, op. 15, über den Chor „Hoch tut euch auf und euch öffnet weit, ihr Tore der Welt, denn der König der Ehren ziehet ein“, aus: „Der Messias“ von G.F. Händel.
  • Johann Seb. Bach (1685-1759): Choralvorspiel „Werde munter, mein Gemüthe“[a.d. 147. Kantate, für Orgel bearbeitet von Maurice Duruflé (1902-1986)]
  • Sigfrid Karg-Elert (1877-1933): „Lobet den Herrn mit Pauken und Zimbeln schön“. Ein Siegesgesang Israels, Nr. 5 a.d. (Komponisten ) Portraits, op. 101 [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].
  • Friedrich Nietzsche (1844 – 1900): „Einleitung“, „Zwischenspiel“ und „Hirtenchor“ a.d.Entwurf zu einem Weih-nachtsoratorium [um 1860],  [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • Charles Gounod (1818-1893): Marche funèbre d’une Marionette [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].
  • Camille Saint-Saens (1837-1921): „Bacchanale“, a.d. Oper „Samson und Dalila“
    [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].
  • Engelbert Humperdinck (1854-1921): Engelszene aus „Hänsel und Gretel“, [Orgelbearbeitung Francis G. Walker]
  • Pierre Cochereau (1924–1984): Scherzo symphonique D-dur. Improvisation vom 10. Febr. 1974 in Notre Dame de  Paris, [Notenübertragung von Jeremy Filsell]

23. November 2013, St.Elisabeth, Bonn-Südstadt, Konzert im Rahmen des Elisabeth-Festes zum Thema „Anbetung“, 18.00 Uhr

  • Giacomo Puccini (1858 – 1924): Preludio sinfonico A-dur, op. 1 [1882], [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • César Franck (1822 – 1890): Choral a-moll, [1890]
  • Léon Boellmann (1862-1897): Verset de Procession sur l’ADORO TE DEVOTE, op. 16 Nr. 8 – Prière à Notre Dame (a.d.Suite Gothique), op. 25
  • Franz Liszt (1811 – 1886): Einleitung zum Oratorium „Die Legende der heiligen Elisabeth“ [1862], für Orgel bearbeitet von Karl Müller-Hartung
  • Richard Wagner (1813 – 1883) : „Gebet der Elisabeth“ aus der Oper Tannhäuser, für Orgel bearbeitet von Sigfrid Karg-Elert
  • Jean Marie Plum O.S.M. (1899-1944): Toccata sur le „Lauda Sion“ a.d. Symphonie Eucharistique, op. 115 [1933]

***********

24. September 2013, Berliner Dom, 19.00 Uhr

  • Sigfrid Karg-Elert (1877-1933): „Lobet den Herrn mit Pauken und Zimbeln schön“. Ein Siegesgesang Israels, Nr. 5 a.d. (Komponisten ) Portraits, op. 101 [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].
  • Richard Wagner (1813 – 1883): „Das Liebesmahl der Apostel“, WV 69 [1843], Bibl. Szene, [Orgelbearbeitung M.E.Bossi (1861 – 1925)]
  • Louis Vierne (1870-1937): Impromptu f-moll (a.d. Pièces des Fantaisies, op. 54)
  • Ottorino Respighi (1879-1936): Antiche danze ed arie per liuto (Alte Weisen und Tänze für Laute) Nr. 5: Fabrizio Caroso: Laura soave, Balletto con gagliarda, saltarello e canario (1581), [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • Modest Petrowitsch Mussorgsky (1831-1881): Scherzo B-dur [Orgelbearbeitung
    O. Depenheuer]
  • Giacomo Puccini (1858 – 1924): Preludio sinfonico A-dur, op. 1 [1882], [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • Pierre Cochereau (1924–1984): Scherzo symphonique D-dur. Improvisation vom 10. Febr. 1974 in Notre Dame de Paris, in Notenschrift übertragen von Jeremy Filsell

*************

21. September 2013, 18.00 Uhr, St. Germanus, Wesseling (Orgelweihe)

Konzert Orgel und Orchester
Ausführende: Kölner Domkapelle Ltg. Winfried.Krane; O. Depenheuer, Orgel

  • Pierre Cochereau (1924–1984): Scherzo symphonique D-dur. Improvisation vom 10. Febr. 1974 in Notre Dame de Paris, in Notenschrift übertragen von Jeremy Filsell
  • Louis Vierne (1870-1937):
    – Messe cis-moll für Chor, Orchester und Orgel
    – Impromptu f-moll (a.d. Pièces des Fantaisies, op. 54)
  • Joseph Rheinberger (1839-1901): Orgelkonzert Nr. 2 g-moll, op. 177
    (Grave – Andante – Con moto)
  • Charles-Marie Widor (1840 – 1937)
    – Allegro cantabile f-moll, a.d. V. Symphonie, op. 42 Nr. 5
    – Toccata (Final) a.d. V. Symphonie, op. 42 Nr. 5, als 4stimmigen Chor unter dem Titel „Sing“ ausgesetzt von David Willcocks [2001]

************

21. September 2013, 11.30 Uhr Trierer Dom („Musik aus dem Schwalbennest“)

  • Sigfrid Karg-Elert (1877-1933) „Lobet den Herrn mit Pauken und Zimbeln schön“. Ein Siegesgesang Israels, Nr. 5 a.d. (Komponisten ) Portraits, op. 101 [Orgelbearbeitung O. Depenheuer].
  • Giacomo Puccini (1858 – 1924): Preludio sinfonico A-dur, op. 1 [1882], [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • Ottorino Respighi (1879-1936): Antiche danze ed arie per liuto (Alte Weisen und Tänze für Laute),  Nr. 5. Fabrizio Caroso: Laura soave, Balletto con gagliarda, saltarello e canario (1581), für Orgel bearbeitet von O. Depenheuer
  • Pierre Cochereau (1924–1984): Scherzo symphonique D-dur. Improvisation vom       10. Febr. 1974 in Notre Dame de Paris, in Notenschrift übertragen von Jeremy Filsell

***************

03. Mai, 20.00 St. Elisabeth, Bonn-Südstadt, Bonner Orgelfest 2013, Eröffnungskonzert 20.00 Uhr

Konzert Orgel und Orchester
Ausführende: Kölner Domkapelle Ltg. Winfried.Krane; O. Depenheuer, Orgel

  • Georg Friedrich Händel (1685-1759): Orgelkonzert B-dur, op. 4 Nr. 2
    A tempo ordinario e staccato – Allegro – Adagio e staccato – Allegro ma non presto
  • César Franck (1822-1890): Prélude, Choral et Fugue h-moll[1884]
  • Joseph Rheinberger (1839-1901): Orgelkonzert Nr. 2 g-moll

2012

31. 12. 2012, 21.30 Uhr, St. Agnes, Köln – „Die Oper auf der Orgel“

  • Guiseppe Verdi (1813 – 1901): Ballet (a.d. Oper „Macbeth“ [1847], 3. Akt, bearb. für Orgel v. O. Depenheuer) –  Versetti per il Gloria da „Traviata”, für Orgel bearbeitet
    von Carlo Fumagalli (1822-1907)
  • Richard Wagner (1813 – 1883): Pilgerchor a.d. III.Akt der Oper Tannhäuser, für Orgel
    bearb. von Sigfried Karg-Elert
  • Peter Tschaikowsky (1840 – 1893): Panorama und Apothéose (a.d. Ballet „Schwanensee“ [1877], bearb. für Orgel v. O. Depenheuer)
  • Hugo Wolf (1860 – 1903): Scherzo e-moll (Zwischenspiel a.d. Oper „Der Corregidor“ [1896]), für Orgel bearb. v. O. Depenheuer
    Giacomo Puccini (1858 – 1924): Vorspiel und La Tragenda (Geistertanz), a.d. Oper „le Vili“ [1884], bearb. für Orgel v. O. Depenheuer
  • Engelbert Humperdinck (1854-1921): Engelszene aus „Hänsel und Gretel“,
    für Orgel berab. V. Francis G. Walker
  • Joseph Offenbach (1819 – 1880): „Bacarolle” aus der Oper „Hoffmanns Erzählungen“,
    für Orgel bearb. v. Edwin H. Lemare (1865-1934)
  • George Bizet (1838-1875): „Carmen”, Orgelparaphrase („Fantasia on Carmen“) v. Edwin Lemare

10. November 2012, 18.00 Uhr, St. Elisabeth, Bonn (Südstadt) –
„édition bon(n)orgue – Ein Verlag stellt sich vor“

  • Claude Debussy (1862-1918):
    – Symphonie h-moll [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
    – Invoquer Pan Dieu du vent  [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • Hugo Wolf (1860 – 1903):
    – Berceuse  [Orglbearbeitung O. Depenheuer]
    – Scherzo e-moll (Zwischenspiel a.d. Oper „Der Corregidor“ [1896]), [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • Gustav Mahler (1860-1911): „Blumine“, Symphonischer Satz  [Orgelbearbeitung O. Depenheuer
  • Richard Wagner (1813 – 1883): „Das Liebesmahl der Apostel“, WV 69 [1843], Bibl. Szene, Orgelbearbeitung M.E.Bossi (1861 – 1925)
  • Friedrich Nietzsche (1844-1900): Einleitung und Zwischenspiel [Orgelbearbeitung O. Depenheuer]
  • Louis Ganne (1862-1923): Marche nuptiale  D-dur
  • Edward Elgar: Enigma-Variationen  [Orgelbearbeitung O. Depenheuer], Auszüge:Thema, Var. I., III., IV., VIII., IX., XIII., XIV.

8. Juli 2012, 19:30 Uhr, Bonn, St.Winfried, Bonn,

  • Johann Seb. Bach (1685 – 1750): Fantasia („Pièce d’Orgue“) G-dur, BWV 572
  • Georg Friedrich Händel (1685 – 1759): Allegro („Kuckuck und Nachtigall”) a.d.
    Orgelkonzert Nr. 13 F-dur, HWV 295
  • Ludwig van Beethoven (1770 – 1827): Trio g-moll, hg. v. Charles Tournemire
  • Franz-Joseph Mompour (1782 – 1842): Concert pour hautbois, 3. Satz: Rondo grazioso
  • Giacomo Puccini (1858 – 1924): Tre Minuetti [1884]
  • Jehan Alain (1911-1940): Trois Moouvements [1934], für Orgel bearbeitet von O. Depenheuer
  • Jean Francaix (1912-1997): Suite Carmelite [1960]

29. Juni 2012, 19.00 h, Bonn, Kreuzkirche

  • Hugo Wolf (1860 – 1903): Scherzo e-moll (Zwischenspiel a.d. Oper „Der Corregidor“ [1896]), bearb. für Orgel v. O. Depenheuer
  • Charles-Marie Widor (1840 – 1937) : Air en style ancienne a-moll [1891], für Orgel bearb. v. O. Depenheuer
  • Giacomo Puccini (1858 – 1924): La Tragenda (Geistertanz) g-moll, a.d. Oper „le Villi“ [1884], bearb. für Orgel v. O. Depenheuer
  • Bonn, Kreuzbergkirche, Montag 25. Juni, 19.00 h
  • Johann Seb. Bach (1685 – 1750): Fantasia („Pièce d’Orgue“) G-dur, BWV 572
  • Georg Friedrich Händel (1685 – 1759): Allegro („Kuckuck und Nachtigall”) a.d.
    Orgelkonzert Nr. 13 F-dur, HWV 295
  • Ludwig van Beethoven (1770 – 1827): Trio g-moll, hg. V. Charles Tournemire
  • Franz-Joseph Mompour (1782 – 1842): Concert pour hautbois, 3. Satz: Rondo grazioso
  • Ottorino Respighi (1879-1936): Antiche danze ed arie per liuto (Alte Weisen und
    Tänze für Laute), Nr. 5. Fabrizio Caroso: Laura soave, Balletto con gagliarda, saltarello
    e canario (1581), für Orgel bearbeitet von O. Depenheuer
  • Jean Francaix (1912-1997): Suite Rotarique [1960]

2011

14. 5. 2011, 11.00 Uhr Vorplatz der Kreuzkirche, Bonn
– Eröffnung des 2. Bonner Orgelfestes

  • Antonio Diana (ca. 1820 – ?): Rondo-Polonese F-dur
  • Guiseppe Verdi (1813 – 1901): Ballet (a.d. Oper „Macbeth“ [1847], 3. Akt, bearb. für Orgel v. O. Depenheuer) – Versetti per il Gloria da „Traviata”, für Orgel bearbeitet von Carlo Fumagalli (1822-1907)
  • Vincenzo Petrali (1832 – 1889): Versetti per il Gloria
  • Giacomo Puccini (1858 – 1924): La Tragenda (Geistertanz), a.d. Oper „le Villi“ [1884], bearb. für Orgel v. O. Depenheuer
  • Peter Tschaikowsky (1840 – 1893): Panorama (a.d. Ballet „Schwanensee“ [1877], bearb. für Orgel v. O. Depenheuer)
  • L. J. Alfred Lefébure-Wely (1817 – 1869): Bolero op.168 –  Verset D-dur – Sortie Es-dur

21. Mai 2011, 18.00 Uhr, St.Elisabeth-Kirche, Bonn
– Konzert für Orgel und Orchester

  • Alexandre Guilmant: Final alla Schumann, op. 83
  • Pierre Cocherau: Bolero
  • Alexandre Guilmant: 2. Symphonie für Orgel und Orchester A-dur, op. 91

18. August, 21.30 Uhr, Münster-Basilika, Bonn
– Konzert für Orgel und Schlagzeug

  • Marcel Dupré (1886-1971) Poème heroique op. 33 [1938] für Orgel
    und Feldtrommel beabeitet von Marcel Dupré
  • Maurice Ravel (1875-1937): Bolero, für Orgel und kleine Trommel
    bearbeitet von O. Depenheuer
  • Maurice Ravel (1875-1937): Berceuse sur le nom de Gabriel Fauré [1922], für Orgel
    bearb. v. O. Depenheuer
  • Jaromir Weinberger (1896-1967): Concerto for the Timpani
  • Maurice Ravel (1875-1937): Prélude [1913], für Orgel bearb. v. O. Depenheuer
  • Pierre Cochereau: Bolero für große Orgel und kleine Trommel über ein Themavon Charles Racquet, Improvisationskonzert vom 14. Mai 1973 in Notre Dame de Paris, für Orgel eingerichtet von Jean-Marc Cocherau.
  • Pierre Cocherau: 3 Sätze aus der „Suite de Dance“, Improvisationskonzert in Notre Dame de Paris am 29. Mai 1974, für Orgel eingerichtet von David Briggs

2010

06. November 2010, 18.00 Uhr, St.Elisabeth-Kirche, Bonn

  • Robert Schumann (1810 – 1856): Vierte Symphonie F-dur, op. 120 [1841], bearb. für Orgel von Otto Depenheuer)
  • Pierre Cochereau (1924–1984): Symphonie improvisée (Boston-Symphony) vom Juni 1956 Symphony Hall, Boston, in Noten gesetzt von Jeremy Filsell

 29. Juli 2010, 21.30 Uhr, Münster-Basilika, Bonn
– „Orgel und Wahnsinn“

  • Robert Schumann (1810 – 1856): Geisterthema [1854] – Ziemlich langsam/Lebhaft (1. Satz a.d. 4. Symphonie, op.120 [1841], bearb. für Orgel v. O. Depenheuer)
  • Franz Liszt (1811 – 1886): Hamlet. Symphonische Dichtung Nr. 10 [1853], bearb.
    für Orgel v. O. Depenheuer
  • Guiseppe Verdi (1813 – 1901): Ballet (a.d. Oper „Macbeth“ [1847], 3. Akt, bearb. für Orgel v. O. Depenheuer)
  • Friedrich Nietzsche (1844 – 1900): Einleitung zu einem Weihnachtsoratorium [um 1860],bearb. für Orgel v. O. Depenheuer
  • Hugo Wolf (1860 – 1903): Zwischenspiel (a.d. Oper „Der Corregidor“ [1896], bearb. für Orgel v. O. Depenheuer) – Berceuse (bearb. für Orgel v. O. Depenheuer)
  • Louis Vierne (1870-1937): Fantômes („Gespenster“), (a.d. Pièces de Fantasies, op. 54 Nr. 4)
  • Peter Tschaikowsky (1840 – 1893): Panorama (a.d. Ballet „Schwanensee“ [1877], bearb. für Orgel v. O. Depenheuer)
  • Giacomo Puccini (1858 – 1924): La Tragenda (Geistertanz), a.d. Oper „le Vili“ [1884],
    bearb. für Orgel v. O. Depenheuer

25. April 2010, 17.00 Uhr, St. Agnes Köln – Robert Schumann (1810 -1856): Orgelkonzert zum 200. Geburtstag mit Bearbeitungen von Klavier  und Orchesterwerken für Orgel

  • Scherzo g-moll, op. 99
  • Berceuse („Traum eines Kindes“), op. 118 Nr. 3 – IV
  • Canon h-moll, op. 118 Nr. 2 – II
  • Schlummerliedchen, op. 124 Nr. 16
  • Vierte Symphonie F-dur, op. 120

07. Februar 2010, 19.00 Uhr, St. Josef, Bonn-Beuel – Robert Schumann (1810 -1856): Orgelkonzert zum 200. Geburtstag

Klavier  und Orchesterwerken, für Orgel bearbeitet von O. Depenheuer

  • Scherzo g-moll, op. 99
  • Berceuse („Traum eines Kindes“), op. 118 Nr. 3 – IV
  • Canon h-moll, op. 118 Nr. 2 – II
  • Schlummerliedchen, op. 124 Nr. 16
  • Vierte Symphonie F-dur, op. 120